FR DE

Modeschule Gewerbe & Design

Träger der Modeschule Gewerbe & Design MGD ist der Schweizerische Modegewerbeverband SMGV,
die Berufsorganisation der Schweizer Modeschaffenden

Im Fokus: 

Personen in der Ausbildung, gelernte Berufsleute, Quereinsteiger/innen

Angebot: 

Breites Spektrum von Workshops und Seminaren zu allen Bereichen der Bekleidungsgestaltung
Vorbereitungskurse auf die Berufsprüfung und die höhere Fachprüfung
Couture Basiskurse, Design-Modullehrgänge 1-3

Funktion:

Entwicklung moderner Arbeitstechniken und Hilfsmittel; Unterstützung und Förderung aller Aus- und 
Weiterbildungsinteressierten des Modebereichs.
Organisation von eidgenössischen Berufs- und Höheren Fachprüfungen

Lehrkörper:

Ausschliesslich Personen, welche das vermittelte Fachwissen in der eigenen Unternehmung anwenden und erproben.

Infos: 

www.smgv-usmm.chinfo@smgv-usmm.ch - phone 031 819 52 17 – fax 031 819 52 87

Standort:

CH-3076 Worb BE, Rubigenstrasse 79

 

News

ZUM HERBST-SAISON-AUFTAKT - AN ALLE STOFF-FANS !

Impressionen Generalversammlung 2017

Neu beim SMGV erhältlich:

Impressionen zum Workshop „Effektvolle Couture Dekoteile“ vom 10. Dezember 2016 in Bern.

Regionalkonferenz 2016

Ein Virus namens „Abformen“

Höhere Berufsbildung für Bekleidungsgestalter/innen: Die neuen Bestimmungen sind per 1. Juni 2016 in Kraft getreten. Alle Dokumente einsehbar unter der Rubrik „Schule“ – „Weiterbildung“

Generalversammlung 2016

Nächster Vorbereitungskurs auf die höhere Fachprüfung:
22. Januar 2018 – 29. Januar 2019

Regionalkonferenz 2015

NEU beim SMGV: Saisonales Angebot hochwertiger Materialien

Neu im SMGV-Shop: Modellschnitte







Veranstaltungstipps

Die Regionalkonferenz 2017 findet am
Samstag, 18. November, im von Ruette Gut in Sutz am Bielersee statt.


HUBERT DE GIVENCHY
Ausstellung bis zum 31. Dezember 2017 in der Cité de la dentelle et de la mode (CIDM), 135, quai du Commerce, 62100 Calais

Ausbildungsgang für angewandtes Design

Der Ausbildungsgang für angewandtes Design wird neu in drei Modulen angeboten (siehe Kurse). Die drei Module können gesamthaft oder einzeln belegt werden. Sie eignen sich als Erstausbildung und / oder als Vertiefung einer bereits absolvierten Ausbildung im Modesektor.